Chinesische Medizin - Judith von der Schirpkotterdellen
Chinesische Medizin    
Kontakt
Chinesische Medizin - Judith von der Schirpkotterdellen
  Chinesische Medizin und Erschöpfung und Depression nach der Entbindung  
  Viele Frauen erzählen, dass seit der Entbindung nichts mehr wie früher ist. Sie haben häufig das Gefühl, sich nie wirklich erholt zu haben.
Natürlich macht das Stillen und der Schlafmangel eine Erholung nicht gerade einfach, hinzu kommt aber, dass aus Sicht der Chinesischen Medizin die Frau während der Entbindung immens viel Qi (Energie) und auch Blut verloren hat.
Dieser Mangel kann, da er sich selbst erhält und durch die zusätzliche Belastung noch verschlimmert wird, Symptome wie Schlafstörungen Unruhe, Ängste, Panikattacken oder auch Depressionen und Ablehnung des Kindes hervorrufen.

Traditionell wird während der Entbindung eine Suppe aus Gemüse und chinesischen Kräutern aufgesetzt, die solange köchelt, bis das Kind geboren ist. Der Sud schenkt schnell neue Kräfte.
Chinesische Kräuter können recht schnell wieder zu Kräften und Lebensfreude verhelfen.
 
  zurück  
  Judith von der Schirpkotterdellen - Chinesische Medizin - Karlsruhe